Was steckt hinter einem Sloe Gin ?

Der Sloe Gin, auch Schlehenlikör genannt, ist eigentlich gar kein „richtiger Gin“, denn er erfüllt die Kriterien der europäischen Spirituosenverordnung für Gin nicht. Er stellt jedoch eine Ausnahme dar, welche in der Verordnung in einem Unterpunkt festgehalten wird.

Sloe Gin ist vielmehr ein Likör, dessen Alkoholgehalt mindestens 25% Vol. aufweisen muss. Auch dürfen lediglich natürliche Aromastoffe und Aromaextrakte hinzugefügt werden. Seine Farbe erhält der Sloe Gin durch die Mazeration der Schlehen bzw. durch mögliche Zugabe von Schlehensaft.

Aufgrund ihres niedrigeren Alkoholgehaltes und des fruchtigen Geschmack werden Sloe Gins gerne pur getrunken oder finden Anwendung in vielerlei Cocktails.

Eine Auswahl an Schlehenlikör findet ihr hier

You have successfully subscribed!
This email has been registered